A 6, Ersatzneubau Unterführung ROB

Entwurfsplanung

Beschreibung:
Im Bereich der US-Kaserne Rhine Ordnance Barracks (ROB) befindet sich ein Unterführungsbauwerk für einer Verbindungsstraße unter der Autobahn A 6 hindurch. Die Unterführung hat eine lichte Weite von 12 m. Da die A 6 in diesem Streckenabschnitt auf 6 Spuren verbreitert wird, muss das Unterführungsbauwerk ebenfalls verbreitert werden.

Die beiden Überbauten des schiefwinkligen Einfeldbauwerks werden dazu durch neue, breitere Überbauten ersetzt. Da die flach gegründeten Widerlager noch in einem sehr guten Zustand sind, werden die neuen Überbauten auf den bestehenden Unterbauten gelagert. Diese erhalten im Bereich der vorhandenen Widerlagerwände einen neuen Kopfbalken mit Kammerwänden. Die Widerlagerwände werden seitlich entsprechend verlängert. Seitlich neben den bestehenden Fügelwänden, die im oberen Bereich teilweise zurückgebaut werden, werden neue tiefgebründete Flügelwände errichtet, die im Bereich der Widerlagerwände an den neuen Kopfbalken anbinden.

Die Stützweite der beiden neuen Überbauten aus Spannbeton beträgt 13,34 m. Die Breite zwischen den Geländern beträgt in Summe 38,60 m.

Auftraggeber:
Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern

Leistungen:

Weitere Projekte „Brückenbau“