Neugestaltung des Ausgangs der unterirdischen Gänge der Kaiserpfalz

Kaiserslautern

Beschreibung:

Im Zuge der Umgestaltung der Historischen Mitte Kaiserslauterns im Umfeld des Rathauses wird der Ausgang aus den unterirdischen Gängen neu gestaltet und überdacht. Der neue Treppenaufgang stellt dabei einen Übergang von den historischen Fluchstollen aus der Stauferzeit und den Resten der Stadtmauer zur neuzeitlichen Bebauung her. Für die Sichtbetonkonstruktion wurde daher ein Weißzement gewählt, um diese farblich an den weißen Sichtbeton des Rathauses anzupassen. Ein im Bereich des neuen Treppenaufgangs vorhandener Mauerwerksbogen sowie die dort vorhandenen Reste der nördlichen Stadtmauer werden in diesem Zuge freigelegt und dauerhaft sichtbar gemacht. Der neue Ausgang erhält eine Überdachung und wird als Abschluss der unterirdischen Gänge auf der Ebene des Platzes verglast. Die Dachplatte besteht aus einem Hochleistungsbeton und liegt auf einer Stahlbetonwand und vier Stahlrahmen auf. De Leistungsumfang der IG Bauplan GmbH umfasste die 
Tragwerksplanung und die ingenieurtechnische Kontrolle der Bewehrung.

Auftraggeber:

Stadt Kaiserslautern

Entwurf, Planung und Bauleitung:

MECKLER+PARTNER, ARCHITEKTEN UND INGENIEURE, Kaiserslautern
 

Weitere Projekte „Bauen mit Hochleistungsbeton“

Weitere Projekte „Bauüberwachung“