Beurteilung von Installationsschächten in einem Wohnkomplex

Leverkusen

Beschreibung:
Im Zuge des Verkaufs eines Wohnkomplexes bestehend aus mehreren Hochhäusern mit über 300 Wohneinheiten wurde die Ausbildung der Installationsschächte im Bereich der Bäder und WCs in brandschutztechnischer Hinsicht beurteilt. Die Schachtwände wiesen durch unzureichend verschlossene Revisionsöffnungen hinter den Spiegeln sowie durch Unterputzspülkästen, die in den Schachtwänden verbaut waren, keinen ausreichenden Feuerwiderstand auf. Da in Deckenebene keine entsprechenden Abschottungen im Bereich der Schächte ausgebildet waren, war eine entsprechende Sanierung erforderlich.

Leistungen:

Weitere Projekte „Due Dilligence“