zurück zu Tragwerksplanung

Tragwerksplanung – Ausführungsplanung Tragwerk

Als Grundlage für die Ausschreibung und die spätere Ausführung werden im Zuge der Ausführungsplanung die Ausfürhungszeichnungen erstellt. Im Massivbau sind dies Schalpläne und Bewehrungspläne, im Stahlbau und Holzbau die Stahlbauübersichtspläne bzw. die Holzbauübersichtspläne. Im Stahlbau und im Holzbau kommen dann jeweils noch Pläne mit den wesentlichen Leitdetails hinzu. Hier werden die Kontenpunkte mit allen Verbindungsmitteln in einem größeren Maßstab dargestellt. Sie dienen in Verbindung mit den Übersichtszeichnungen als Grundlage für die Werkstattplanung, die von den ausführenden Unternehmen erstellt wird.

In den Schalplänen sind alle Rohbauabmessungen der Stahlbeton- und Spannbetonbauteile sowie der tragenden Mauerwerkswände angegeben. Durchbrüche und Einbauteile sowie die erforderlichen Materialangaben der tragenden Bauteile werden hier angegeben. Hinzu kommen konstruktive Details des Tragwerks. Die Schalpläne diesen als Ergänzung zu den Werkplänen der Objektplaner und werden mit den Objektplanern und den Fachplanern TGA abgestimmt.

In den Bewehrungsplänen wird die Bewehrung für alle Stahlbeton- und Spannbetonbauteile dargestellt, je nach Bauteil in unterschiedlichen Maßstäben. Alle Bewehrungspositionen werden als Stahlauszug dargestellt und es werden Angaben zu Abstandshaltern, Betondeckungen und Unterstützungskörben gemacht. Ergänzt werden die Bewehrungspläne um Stahl- und Biegelisten, nach denen die Bewehrung von den Unternehmen bestellt werden.

Projekte Ausführungsplanung Tragwerk