Neubau Grundschule

Marienmünster

Beschreibung:
Als Ersatz für einen bereits zurückgebautes Nebengebäude entsteht in Marienmünster ein zweigeschossiger Erweiterungsbau der Grundschule. Der Erweiterungsbau wird über einen verglasten Verbindungsgang mit dem Bestandsgebäude verbunden. Der Neubau wird in Massivbauweise errichtet und erhält eine vorgehängte Fassade aus Klinker. Das ca. 52 x 23 m große Gebäude weist einen leicht abgewinkelten Grundriss auf. Das EG umfasst neben Lehrerzimmern, Lehrmittelraum, WCs und Technikräumen einen ca. 200 m² großen Speisesaal mit angrenzender Küche. Die weitgespannte Decke des Speisesaals ist als Rippendecke ausgeführt. Das Obergeschoss, dass aufgrund der Hanglage des Gebäudes teilweise ebenerdig mit dem Gelände abschließt, ragt an einer Seite über den Grundriss des EGs hinaus und umfasst zwei Klassenräume, eine Lernwerkstatt, einen Fachsaal für Musik und einen Fachssal für Kunst und Werken. Das Gebäude wird in weiten Teilen als Stahlbetonkonstruktion und teilweise als Mauerwerksbau realisiert.

Auftraggeber:
Stadt Marienmünster

Objektplanung:
Bau Eins Architekten, Kaiserslautern

Weitere Projekte „Ausführungsplanung (Lph. 5)“

Weitere Projekte „Brandschutzkonzepte (Lph. 1-4)“

Weitere Projekte „Hochbau“

Weitere Projekte „Massivbau“