Umbau eines Geschäftshauses in der Marktstraße

Kaiserslautern

Beschreibung:

In dem aus einem Vorder- und Hinterhaus bestehende Gebäudekomplex soll im Erdgeschoss eine große zusammenhängende Ladenfläche entstehen. Dazu werden im Erdgeschoss - mit Ausnahme der Wände zur Nachbarbebauung - alle tragenden und nicht-tragenden Wände entfernt und durch Stahlrahmenkonstruktionen ersetzt. Diese übernehmen die Abtragung der vertikalen und horizontalen Lasten aus dem Bestand. Für den Bereich des Innenhofs ist eine neue Dachkonstruktion geplant. Für die gesamte Umbaumaßnahme einschließlich der erforderlichen Abfangungen im Bauzustand erfolgt die Tragwerksplanung durch die IG Bauplan GmbH. Zusätzlich wurden hier die erforderlichen Wärmeschutznachweise nach EnEV erbracht. Diese Projekt stellt ein typisches Beispiel für das Bauen im Bestand dar. Auch hier war eine umfangreiche Bestandsaufnahme im Vorfeld erforderlich.
Zu diesem Projekt ist ein Kurzbricht in der Ausgabe April 2009 der WFK Wirtschaftsinfo erschienen.

Auftraggeber:

Waterford Germany VII, Kortrijk, Belgien

Objektplanung:

Ermel Horinek Weber - ASPLAN Architekten BDA, Kaiserslautern

Weitere Projekte „Bauen im Bestand“

Weitere Projekte „Stahlbau“